Kann ich auch selbst ein Backup von meinem Webspace erstellen?

Sie haben im hosting.de-Kundeninterface die Möglichkeit, zusätzlich zu den automatisierten Backups einen individuellen Wiederherstellungszeitpunkt für einen Webspace zu definieren. Das kann z.B. hilfreich sein, wenn Sie mit einem neuen CMS oder Plugins experimentieren wollen. Wie Sie ein individuelles Backup erstellen, zeigen wir Ihnen im weiteren.
Hierbei umfasst ein Backup immer den kompletten Webspace und kann nicht für einzelne Domains innerhalb des Webspaces umgesetzt werden. Wenn Sie also mehrere Domains innerhalb eines Webspaces verwalten, sollten Sie bedenken, dass bei Wiederherstellung eines Backups die Daten aller Domains in diesem Webspace zurückgesetzt werden.

Achtung: Sofern Sie ein CMS wie Joomla oder Wordpress einsetzen, ist in solchen Fällen immer auch ein Backup Ihrer Datenbanken notwendig. Eine Wiederherstellung des Webspaces alleine reicht nicht aus, um den Ursprungszustand wiederherzustellen.
Wie Sie die Backups Ihrer Datenbanken verwalten, entnehmen Sie bitte den entsprechenden Helpdesk-Artikeln.

  • Wählen Sie links im Menü den Punkt “Produkte”.
  • Wählen Sie im Menü “Produkte” den Unterpunkt “Webhosting”.
  • Wählen Sie unter dem Webspace “Details anzeigen”.

Webspace-Backup anlegen 01

  • Navigieren Sie zum Abschnitt “Backups” und klicken Sie “Backup erstellen”.

Webspace-Backup anlegen 02

  • Im Abschnitt “Backups (manuell)” klicken Sie “Backup überschreiben”, um einen manuellen Wiederherstellungszeitpunkt zu setzen. Das letzte manuell angelegte Backup wird damit überschrieben. Die automatisch vom System angelegten Backups sind hiervon unberührt.
    Auch wenn Sie zuvor noch kein manuelles Backup angelegt haben, wählen Sie bitte an dieser Stelle “Backup überschreiben”.

Webspace-Backup anlegen 03

  • Vergeben Sie einen Namen für den Wiederherstellungszeitpunkt und bestätigen Sie die Anlage des Backups abschließend mit dem Speichern-Button.

Webspace-Backup anlegen 04