Nextcloud über WebDAV als Netzlaufwerk einbinden

Um nicht alle Dateien auch auf der lokalen Festplatte speichern zu müssen, gibt es die Möglichkeit, eine Nextcloud über das WebDAV-Protokoll als Netzlaufwerk in Windows, macOS oder Linux einzubinden. Die Dateien sind in diesem Setup nicht offline verfügbar und es wird stets eine schnelle und stabile Internetverbindung benötigt. Die Implementierung über WebDAV bietet zwar ein gewisses Caching, allerdings kann es bei einem Abbruch der Internetverbindung zu Datenverlusten kommen.

**Verwenden Sie diese Art der Einbindung ohne Nextcloud-Client bitte nicht bei einer unzuverlässigen oder langsamen Internetverbindung.**

WebDAV URL ermitteln

Zur Einbindung in die Betriebssysteme wird eine URL zum Nextcloud-Server benötigt. Für die Beispiel-Domain cloud.mustermann-domain.de sähe diese wie folgt aus:

https://cloud.mustermann-domain.de/remote.php/webdav/

Ersetzen Sie bitte innerhalb dieser Beispiel-URL cloud.mustermann-domain.de durch den Domainnamen Ihrer eigenen Nextcloud.

Alternativ können Sie die WebDAV-URL auch im Webinterface Ihrer Nextcloud einsehen. Öffnen Sie dazu die Übersicht der Dateien und klicken Sie in der linken Spalte auf “Einstellungen”:

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk einbinden

Achten Sie bitte darauf, dass die URL immer mit https:// beginnt, um eine verschlüsselte Kommunikation mit dem Server zu gewährleisten.

Voraussetzungen unter Microsoft Windows

Um ein WebDAV-Laufwerk in Windows einbinden zu können, muss der Service “Webclient” gestartet sein. Der Service kann nur von Benutzern mit Administrations-Rechten auf dem Rechner gestartet oder beendet werden. Die Aktivierung geschieht über die “Computerverwaltung”, die Sie in Windows 10 über die Suche finden können:

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk einbinden

Klicken Sie unter “Dienste und Anwendungen” auf “Dienste”:

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk einbinden

Klicken Sie den Dienst “WebClient” mit der rechten Maustaste an und dann auf “Eigenschaften”. Stellen Sie im nächsten Fenster den Starttyp auf “Automatisch” und klicken Sie dann auf “Starten”.

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk einbinden

Bestätigen Sie den Dialog mit “Ok”. Die Aktivierung des Dienstes ist damit abgeschlossen.

Microsoft Windows - Weg über den Explorer

Unter Windows kann die Nextcloud über den Explorer als Netzlaufwerk eingebunden werden. Starten Sie dazu den Explorer (“Windows”-Taste + “E” drücken).

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk im Explorer einbinden

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf “Netzwerk” und wählen sie die Option “Netzlaufwerk verbinden…".

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk im Explorer einbinden

Im folgenden Fenster können Sie einen freien Laufwerksbuchstaben auswählen, unter dem Sie die Nextcloud einbinden möchten. Wählen Sie z.B. “N”. In das mit “Ordner” beschriftete Eingabefeld geben Sie nun die URL Ihrer Nextcloud ein. Es empfiehlt sich, die Option “Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen” zu aktivieren. Aktivieren Sie zusätzlich die Option “Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen” und klicken Sie auf “Fertigstellen”.

Im nächsten Schritt werden Sie nach Ihren Zugangsdaten für die Nextcloud gefragt:

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk im Explorer einbinden

Wenn alle Eingaben korrekt sind, wird das Netzlaufwerk eingebunden und Sie können über den Explorer darauf zugreifen:

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk im Explorer einbinden

Damit ist die Einrichtung abgeschlossen.

Microsoft Windows - alternativer Weg über die Kommandozeile

Öffnen Sie die Windows-Eingabeaufforderung. Diese finden Sie unter Windows 10 im Startmenü und dann im Untermenü “Windows-System”.

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk einbinden

Ersetzen Sie im folgenden Beispiel die URL durch Ihre Nextcloud-WebDAV-URL sowie max durch Ihren Nextcloud-Benutzernamen und geheimespasswort durch Ihr Nextcloud-Passwort.

net use N: https://cloud.mustermann-domain.de/remote.php/webdav/ /user:max geheimespasswort

Das Ergebnis sieht im Erfolgsfall wie folgt aus:

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk einbinden

Öffnet man nun den Windows Explorer, so findet man das Laufwerk mit dem Buchstaben “N”. Es kann wie eine externe Festplatte verwendet werden.

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk einbinden

Microsoft Windows 7

In Microsoft Windows 7 muss im Registrierungs-Editor unter dem Pfad HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WebClient\Parameters das Feld BasicAuthLevel auf den Wert 2 eingestellt werden, um WebDAV mit Ihrer Nextcloud verwenden zu können.

In Windows 7 kann auch die Software Cyberduck oder eine Shareware-Version von TotalCommander zur Einbindung des WebDAV-Laufwerks verwendet werden.

Apple macOS

Unter macOS starten Sie den Finder. Klicken Sie auf “Gehe zu” > “Mit Server verbinden …".

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk in macOS einbinden

Daraufhin erscheint das folgende Fenster:

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk in macOS einbinden

Geben Sie unter “Serveradresse” Ihre WebDAV-URL ein. Klicken Sie anschließend auf “Verbinden”.

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk in macOS einbinden

Wählen Sie nun “Registrierter Benutzer” und geben Sie den Benutzernamen und das Passwort Ihres Nextcloud-Benutzers ein. Setzen Sie einen Haken bei “Passwort im Schlüsselbund sichern”, um das Passwort dauerhaft zu speichern.

Abschließend können Sie den Finder öffnen:

Nextcloud als WebDAV Netzlaufwerk in macOS einbinden

Im Menü auf der linken Seite sieht man nun ein neues Laufwerk, welches als Bezeichnung die Adresse Ihres Nextcloud-Servers trägt.

Einbindung unter Linux

Wir zeigen hier die Einbindung mit Hilfe der Linux-Kommandozeile, da dies auf den meisten Linux-Systemen gleich funktioniert. Zunächst muss “davfs2” zur Unterstützung der Einbindung von WebDAV-Laufwerken installiert werden. Das geschieht je nach verwendeter Linux-Distribution anders:

  • Debian / Ubuntu:
sudo apt update
sudo apt install davfs2

  • Fedora:
sudo dnf install davfs2

  • Red Hat Enterprise Linux (RHEL) / CentOS
sudo yum install davfs2

  • openSUSE
sudo zypper install davfs2

  • Arch
sudo pacman -S davfs2

Falls Sie bei der Installation gefragt werden, ob das SUID-Bit in der Datei /sbin/mount.davfs gesetzt werden soll, wählen Sie “Ja”.

Es wird nun ein Eintrag in der Datei /etc/fstab angelegt. Die Zugangsdaten für die Nextcloud werden in einer Textdatei im Homeverzeichnis des Benutzers gespeichert. Anschließend kann die Nextcloud als WebDAV-Server gemountet werden.

Fügen Sie Ihren Linux-Benutzer zur davfs2-Gruppe hinzu:

sudo usermod -aG davfs2 `whoami`

Erstellen Sie einen Einhängepunkt und ein Verzeichnis für die Konfiguration in Ihrem Home-Verzeichnis:

mkdir ~/nextcloud
mkdir ~/.davfs2

Erstellen Sie die Datei ~/.davfs2/secrets und ändern Sie die Rechte und den Eigentümer der Datei mit folgenden Befehlen:

touch ~/.davfs2/secrets
chmod 600 ~/.davfs2/secrets

Bearbeiten Sie nun die Datei ~/.davfs2/secrets mit einem Texteditor und fügen Sie folgendes in die Datei ein:

https://cloud.mustermann-domain.de/remote.php/webdav/ <Benutzername> <Passwort>

Ersetzen Sie <Benutzername> und <Passwort> durch Ihre Nextcloud-Zugangsdaten sowie die URL durch Ihre WebDAV-URL.

Bearbeiten Sie nun die Datei /etc/fstab mit root-Rechten und fügen Sie die folgende Zeile ein:

https://cloud.mustermann-domain.de/remote.php/webdav/ /home/<Benutzername>/nextcloud davfs user,rw,noauto,_netdev     0       0

Ersetzen Sie hier <Benutzername> durch Ihren lokalen Linux-Benutzernamen und https://cloud.mustermann-domain.de/remote.php/webdav/ wieder durch Ihre WebDAV-URL.

Um nun die Cloud in das Dateisystem zu mounten, führen Sie den folgenden Befehl aus:

mount ~/nextcloud

Problembehebungen

Auf Debian-basierten Systemen muss eventuell für die Datei /usr/sbin/mount.davfs noch das Setuid-Bit gesetzt werden, damit auch andere Benutzer als root WebDAV-Freigaben einhängen dürfen. Sie setzen das Bit mit dem folgenden Befehl:

sudo chmod u+s /usr/sbin/mount.davfs

Referenzen & Weiterführendes