Ich habe Bestätigungs-E-Mails erhalten. Was muss ich jetzt tun?

In folgenden Fällen erhalten Sie als Inhaber oder administrativer Kontakt einer Domain E-Mails zu Vorgängen, bei denen eine Reaktion Ihrerseits erforderlich sein kann:

  • Aktualität der Whois-Daten
    Gemäß einer ICANN-Vorgabe erhält der Admin-C einer gTLD einmal pro Jahr eine Informations-E-Mail, die die vollständigen Whois-Daten der von ihm verwalteten Domain(s) enthält. Der Admin-C ist verpflichtet, die Whois-Daten auf ihre Aktualität zu überprüfen und ggf. anzupassen. Sollten hier Änderungen notwendig sein, können Sie Ihre Domain-Kontakte im hosting.de-Kundenportal anpassen. Weitere Informationen dazu finden Sie im Helpdesk-Artikel “Ich bin umgezogen - was muss ich jetzt bei meiner Domain ändern?".
  • **Expired Registration Recovery Policy (ERRP)**
    Der Inhaber einer Domain muss gemäß einer Vorgabe der ICANN rechtzeitig über den Ablauf des bezahlten Registrierungszeitraums einer Domain informiert werden, unabhängig davon, ob die Domain vom Provider oder Registrar automatisch verlängert wird. Eine direkte Reaktion auf diese E-Mail ist nicht erforderlich, es sei denn, Ihre gewählte Zahlungsart ist Prepaid / Vorkasse. Hier muss ggf. in Ihrem Kundenkonto Guthaben aufgeladen werden, da Ihre Produkte sonst nicht automatisch verlängert werden können.
  • Verifizierung des Owner-C-Kontakts
    Aufgrund einer Vorgabe der ICANN müssen bei gTLDs die Kontakt-Daten des Owner-C (Domaininhabers) verifiziert werden. Nach erfolgreicher Registrierung einer Domain, einem eingehenden Transfer oder einer Änderung an der E-Mail-Adresse des Owner-C-Kontaktes im Partnersystem wird automatisch eine E-Mail an den hinterlegten Owner-C-Kontakt geschickt. Sie enthält einen Verifizierungslink, über den der Owner-C seine geänderten Kontaktdaten aktiv bestätigen muss.
    Die Verifizierung über diesen Link muss innerhalb von 15 Tagen erfolgen. Innerhalb dieses Zeitfensters erhält der Domaininhaber alle 3 Tage eine Erinnerungs-E-Mail mit dem Verifizierungslink.
    Wichtig: Werden die Daten im vorgegebenen Zeitfenster nicht verifiziert, hat dies die Deaktivierung der betroffenen Domain zur Folge!
  • **FOA-Mail / “Form of Authorization”**
    Bei einem eingehenden oder ausgehenden Transfer einer gTLD erhält der Admin-C-Kontakt eine E-Mail des Registrars mit Informationen zum eingeleiteten Domaintransfer. Der Transfer kann danach entweder im Kundeninterface bestätigt und sofort durchgewinkt oder abgebrochen werden. Wird der Transfer weder aktiv bestätigt noch abgebrochen, wird er nach fünf Tagen automatisch durchgeführt.
    Nähere Informationen zu Abbruch oder Bestätigung eines eingeleiteten Transfers finden Sie im Helpdesk-Artikel “ACK/NACK, was heißt das?".