Sie scheinen JavaScript ausgeschaltet zu haben. Teile unserer Homepage werden nicht wie erwartet funktionieren.
.edu
Domain ist frei
Domain ist bereits registriert
Sie können innerhalb von 10 Minuten x Domains prüfen.
Ihr Kontingent ist leider verbraucht. Bitte versuchen Sie es in ein wenigen Minuten erneut.
Es ist leider ein Abfragefehler aufgetretten, bitte versuchen Sie es erneut.
Domainendung existiert nicht
Es ist ein unbekannter Fehler aufgetretten, bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte geben Sie einen Authcode an.
Bitte geben Sie eine valide Domain ein (z.B. example.com)
Es handelt sich bei Ihrer Domain um eine Premium-Domain

.edu ist eine generische Top-Level-Domain (gTLD). Sie wurde am 1. Januar 1985 eingeführt und gehört damit zu den ältesten Endungen überhaupt. Für die Verwaltung von .edu ist die gemeinnützige Organisation Educause mit Sitz in Boulder (Colorado) zuständig. Bis zum Jahr 2001 wurde der Betrieb vom kommerziellen Unternehmen VeriSign durchgeführt.

Die Abkürzung .edu steht für educational, zu Deutsch etwa Bildung. Dies weist darauf hin, dass die Top-Level-Domain ausschließlich für Organisationen des Bildungssystems vorgesehen ist. Heutzutage dürfen nur entsprechende Einrichtungen aus den Vereinigten Staaten .edu-Domains bestellen, Interessenten aus anderen Ländern steht die Endung nicht offen. Die erste jemals vergebene .edu-Domain wurde am 24. April 1985 der University of California in Berkeley zugewiesen.

In der Anfangsphase konnten auch Organisationen außerhalb der USA eine .edu-Domain bestellen, was heute nicht mehr möglich ist. Bereits vergebene Adressen bestanden aber fort, so besitzen beispielsweise folgende Hochschulen .edu-Domains:

  • Karlsruher Institut für Technologie: kit.edu (ehemals uni-karlsruhe.edu)
  • Technische Universität Dortmund: udo.edu
  • Technische Universität München: tum.edu
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften München: hm.edu
  • Otto Beisheim School of Management: whu.edu
  • Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt: wfi.edu
  • Management Center Innsbruck: mci.edu
  • Europäische Akademie Bozen: eurac.edu

Außerdem wurden Adressen, die vor 2001 (Stichtag 29. Oktober) vergeben waren, auch dann weitergeführt, wenn es sich nicht um eine postsekundäre Bildungseinrichtung handelt (“grandfathering”/Bestandsschutz). Bis heute gibt es einige kommerzielle .edu-Adressen, darunter auch welche, die das US-Bildungsministerium als “suspect” (verdächtig) einstuft.

Dieser Text wurde im Artikel .edu auf Wikipedia veröffentlicht und ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License. Eine Liste der Autoren ist auf Wikipedia ein zu sehen.

Vorhandene Endungen

  • Registrierungen in der zweiten Ebene (z.B. domain.edu): Ja

Nützliche Informationen

  • Kündigungsfrist 36 Tage
  • Whois Server whois.educause.edu

Kontakt Voraussetzungen

Verfügbare Typen:
  • Inhaber muss Person oder Org sein

Transfer

Vor dem Start des Transfers muss die Transfersperre der Domain beim bisherigen Registrar entfernt werden. Der Transfer muss in unserem System gestartet werden. Ein gültiger AuthCode muss angegeben werden, damit der Transfer erfolgreich starten kann. Sie erhalten den AuthCode ggf. beim bisherigen Registrar. Der Owner der Domain erhält eine FOA-E-Mail (Form of Authorization). In dieser E-Mail muss ein Link angeklickt werden um den Transfer zu bestätigen. Nach dem erfolgreichen Start des Transfers muss der bisherige Registrar dem Transfer zustimmen (ACK). Wenn der bisherige Registrar nicht innerhalb von 5 Tagen zustimmt, wird dem Transfer automatisch zugestimmt. Normalerweise ist ein Transfer innerhalb von 5 Tagen durchgeführt.

Inhaberwechsel

Ein Inhaberwechsel ist kostenfrei und kann einfach über unser System gestartet werden.

Nameserver

  • Überprüfung: Ja
  • DNSSEC: Nein

Restore

Eine Wiederherstellung (Restore) wird von der Registry nicht angeboten.